Inhalt

Band 4: Aufstand der Terranauten

PSI-Kräfte gegen die Sturmtruppen des Konzils

Aufstand der Terranauten

Aufstand der Terranauten

Nach der Zerstörung des Kaiser-Transmitters findet sich David terGorden im heiligen Tal bei Yggdrasil wieder. Der Urbaum macht ihm eindringlich klar, das Valdecs Kaiser-Kraft seine Existenz zerstören würde und David dies verhindern muss. Valdec indessen sucht einen Schuldigen für das Fehlschlagen seines Experimentes und macht die Treiber dafür verantwortlich. Als daraufhin bei den Gästen des Festes ein gnadenloser Kampf "Normale" gegen Treiber losbricht, lässt Valdec die letzteren auf Drängen der anderen Konzilsmitglieder in Schutzhaft nehmen.

Llewellyn kann inzwischen fliehen und wird von Growan terGorden in dessen Palast aufgenommen. Dort kann er eine geheime Sitzung des Konzils verfolgen, in der Valdec vorschlägt, die Treiber in Konzentrationslagern zu kasernieren und sie nur dann kurzzeitig unter Aufsicht freizulassen, wenn für einen Weltraumflug eine Loge benötigt wird. Der Riemenmann kann die Treiber um Asen-Ger rechtzeitig warnen und ermöglich so auch deren Flucht. David terGorden trifft auf seiner Flucht auf Flint, ein abtrünniges Mitglied der Grauen Garden, das sich auf die Seite Davids stellt.

Nach einem mißglücktem Sturm auf die Konzernzentrale von Biotronics setzt Valdec mittels eines Manipulators Growan terGordens eigene Gehirnwellen gegen ihn ein, wodurch Growan so schwer verletzt wird, daß er an den Folgen des Anschlages stirbt. Zuvor aktiviert er jedoch noch die Verteidigungsanlagen des Biotronics-Palastes der dadurch von einem für die Angreifer undurchdringlichen Energieschild geschützt wird.

Zusammenfassung: Jürgen Eglseer / Jürgen Weinzierl


Autor: Michael Roberts
Dateien:
band4-innen.gif322 K
27.11.1979 19:02 Alter: 39 yrs
Band 16: Gestrandet auf Rorqual

David terGorden auf dem Planeten der tausend Rätsel

Band 14: Im Reich der Geflügelten

Die Überlebenden der MIDAS kämpfen um die Rückkehr in die Galaxis

Band 15: Der Clan der Magier

Der Riemenmann im Hexenkessel von Neuzen-Vrest