Inhalt

Band 12: Der Triumph des Lordoberst

Finale auf Zoe - Der Untergang der Logenmeister

Band 12: Der Triumph des Lordoberst

Band 12: Der Triumph des Lordoberst

Nachdem das angedrohte Ultimatum verstrichen ist, läßt Valdec Zoe von seiner im Orbit stationierten Flotte mit Lasern und Nuklearraketen angreifen. Der aus Hunderten von Treibern gebildeten Superloge in den Höhlen von B´ai Ching gelingt es jedoch, mit dem aus psionischen Kräften aufgebauten Schutzschirm dem Bombardement aus dem Orbit standzuhalten. Valdec stoppt den Angriff daraufhin vorübergehend und zieht die Flotte zunächst in den Raum zurück.

In diesem Augenblick trifft Milton Daut, ein Kurier des Konzils der Konzerne im Spilter-System ein. Er überbringt Valdec den Konzilsbeschluß, die Aktionen gegen die Treiber sofort einzustellen, da diese als Ursache für die wirtschaftliche Krise des Sternenreiches angesehen werden. Valdec soll zur Erde zurückkehren, um sich der Konzilsversammlung zu stellen, die sein Gegenspieler Pankaldi inzwischen hinter sich gebracht hat.

In der Zwischenzeit machen die Grauen Garden im gesamten Sternenreich der Menschheit Jagd auf die PSI-begabten Treiber. Jeder von den Garden festgenommene Treiber wird sofort in mobilen Einrichtungen lobotomisiert und damit seiner PSI-Kräfte beraubt.

Auf Zoe handelt Asen-Ger mit Milton Daut einen Waffenstillstand aus: Im Gegenzug zu Verhandlungen zwischen den Logenmeistern und dem Konzil auf Terra, an denen Asen-Ger teilnehmen soll, ziehen die Garden auf Dauts Geheiß ihre Blockadeflotte gänzlich von Zoe ab und machen sich auf den Weg zur Erde. Dort angekommen, nimmt Valdec Kontakt mit Chan de Nouille, der Herrin der Grauen auf, von der er volle Unterstützung seiner Politik zugesichert erhält. Von seinen Getreuen, Glaucen und Frost erfährt er, daß diese zwischenzeitlich die Opposition analysiert haben und alle Strukturen und Hintermänner bekannt sind.

Auf der Konzilsversammlung ruft Valdec den reichsweiten Notstand aus und erklärt die Führer der Opposition zu Staatsfeinden. Sein Raumschiffsingenieur Zarkophin teilt der Versammlung den Erfolg des Testfluges eines neuen Schiffen mit Kaiserkraft-Antrieb mit, womit die Raumfahrt-Krise beendet sei. Als in der Versammlung Chan de Nouille öffentlich Valdec die Loyalität der Garden versichert, bricht die Opposition gegen den Lordoberst zusammen. Valdec hat wieder alle Fäden in der Hand.

Asen-Ger flieht mit seiner Loge nach Zoe, kommt dort aber nur kurz vor der ebenfalls zurückkehrenden Kampfflotte Valdec an. Dieser nimmt sofort das Bombardement des Planeten wieder auf, sodaß die Superloge ihren Schutzschirm wieder aufbauen muß.

Als Valdec die auf der Planetenoberfläche installierten Kaiserkraft-Transmitter benutzt, um Truppen und Material nach Zoe zu "beamen", kommt es zur Katastrophe: Fremdartige Energien aus Weltraum II dringen ins Normaluniversum ein und beginnen den Planeten Zoe und die Flotte Valdecs zu zerstören. Die Superloge der Treiber kann diesen Kräften nichts entgegensetzen und zerbricht, die Treiber kapitulieren. Valdec erklärt sich aus "humanitären" Gründen bereit, die Treiber zu evakuieren.

Asen-Gers Loge und die Getreuen um David terGorden fliehen mit der TASCA nach Weltraum II, während die Garden die Treiber von Zoe auf Ihre Schiffe bringen und ihnen dort sofort per Lobotomie ihre PSI-Kräfte nehmen.

Die freigesetzten Kräfte des zweiten Weltraums lassen Zoe zur Nova werden, das Spilter-System wird vernichtet, der gesamte Sektor muß wegen Anomalien des Raum-Zeit-Gefüges gesperrt werden. Valdec scheint auf ganzer Linie gesiegt zu haben.

Zusammenfassung: Jürgen Weinzierl


Autor: Robert Quint
Dateien:
heft12.pdf197 K
heft_b12.pdf77 K
10.03.1980 07:08 Alter: 39 yrs
Band 106: Monument der Titanen

David terGorden, einer der Führer der Terranauten, sitzt im sogenannten magischen Universum...

Band 24: Die Raumschiff-Diebe

David terGordens Geheimaktion auf Terra

Band 114: Der letzte Manag

Zur Schlüsselfigur im Konflikt zwischen den Bio-Kolonien und den Techno-Welten des menschlichen...