Inhalt

Band 1: Der Erbe der Macht

Jagd auf die Terranauten - Ein Konzernerbe wird zum Rebellen

Band 1: Der Erbe der Macht

Der Erbe der Macht

Max von Valdec, der Vorsitzende des Konzils der Konzerne und Inhaber des Kaiser-Konzerns will eine Raumfahrt durchsetzen, die nicht mehr von den Treibern abhängig ist. Dazu braucht er David terGorden, den Erben des Biotroniks-Konzerns.

David vagabundiert seit Jahren als Treiber durch die Tiefen der Galaxis. Im Dezember 2499 gerät er ins Fadenkreuz der Grauen Garden, die im Auftrag Valdecs auf der Suche nach ihm sind. Nachdem er auf Rubin von seinen Verfolgern entdeckt wurde, flieht David mit Hilfe der Loge von Hadersen Wells auf der GDANSK nach Syrta, um sich dort mit dem Riemenmann Lllewellyn 709 zu treffen.

Auf Syrta gerät er in Auseinandersetzungen der syrtanischen Freiheitsbewegung mit dem Kaiser-Konzern, in deren Verlauf er vom dessen lokalen Vertreter gefangen genommen werden soll.

In diesem Augenblick greift erstmals der Urbaum Yggdrasil ein und teleportiert David aus der Gefahrenzone heraus, um ihn zur Erde zu bringen. David lehnt jedoch ab, da er seine Gefährten nicht im Stich lassen möchte.

Yggdrasil bringt David daraufhin zurück nach Syrta, wo er inmitten einer Superloge materialisiert, die durch den Zusammenschluss einer Vielzahl von Treibern einen galaxisweiten Notruf zu Davids Rettung in den telepathischen Äther geschickt hat.

Zusammenfassung: Jürgen Weinzierl


Autor: Robert Quint
Dateien:
band1-innen.gif385 K
30.10.1979 00:00 Alter: 39 yrs
Band 19: Unternehmen Weltuntergang

Tödliche Versuche mit der neuen Kaiserkraft

Band 110: Der Sternenfänger

David terGorden, der Verbindungsmann der Terranauten zur Pflanzenzivilisation der Urbäume,...

Band 25: Ausflug ins Morgen

Verschlagen in eine fremde Zukunft - David und Chan in einem Alternativ-Universum