TERRANAUTEN - die Neuauflage
TERRANAUTEN - im Verlag Heinz Mohlberg erscheint nach 30 Jahren die Neuauflage

TERRANAUTEN - die Neuauflage

Seit dem Start der Original Heftromanserie mit dem Band 1 "Der Erbe der Macht" am 30. Oktober 1979 sind beinahe 30 Jahre vergangen. Nach 99 Heft- und 18 Buchromanen wurde die Serie 1987 zum Leidwesen der treuen Fans endgültig eingestellt.

Mit Ausnahme dieser Website war seitdem von den TERRANAUTEN nicht mehr viel zu sehen und zu hören.

Bis jetzt:
Denn wenn alles klappt, erscheint Anfang April der erste Band der Neuauflage der TERRANAUTEN im Mohlberg-Verlag. Für jeden Fan ein unglaubliches und fast nicht mehr für möglich gehaltenes Ereignis. Für uns ein äußerst willkommener Anlass, mit dem Inhaber des Verlages, Heinz Mohlberg und Manfred H. Rückert, der die Neuauflage bearbeitet, ein Interview darüber zu führen, wie es zur Wiederauferstehung der TERRANAUTEN gekommen ist.

Anmerkung:
Fragen von Jürgen Weinzierl, abgekürzt [JW]
Antworten von Heinz Mohlberg, abgekürzt [HM]
Antworten von Manfred Rückert, abgekürzt [MR]


[JW] Frage:
Lieber Heinz,
lieber Manfred,
vielen Dank, daß Ihr euch bereit erklärt habt, die ersten brennenden Fragen zu beantworten.

Fangen wir am Besten gleich an:
Gibt‘s denn schon einen Termin für die Veröffentlichung des ersten Bandes?

[MR] Antwort:
Meines Wissens Anfang April. Die Vorarbeiten nahmen eine Menge Zeit in Anspruch.


[JW] Frage:
Nachdem es inzwischen über 20 Jahre (fast) völlig still um die TERRANAUTEN gewesen ist:
Was war der auslösende Moment, sich die Mühe zu machen, eine Neuauflage zu planen?

[HM] Antwort:
Auf dem Plan hatte ich die Serie schon länger. Und nachdem die Zusammenarbeit mit T.R.P. Mielke und R. Liersch gut klappte, bin ich das Thema letztes Jahr konkreter angegangen. Außerdem ist dies wohl langsam die letzte Gelegenheit, die Serie noch gewinnbringend zu vermarkten - die Verkaufszahlen für >Oldies< fallen seit Jahren konstant.


[JW] Frage:
Glaubt Ihr, dass die Geschichte der TERRANAUTEN in der heutigen Zeit (30 Jahre nach Band 1!) wieder eine Chance hat? Ich gehe mal davon aus, sonst würdet Ihr es sicher nicht machen, also: Warum glaubt Ihr daran?

[HM] Antwort:
Wenn ich sehe, dass auch Mark Powers eine Käuferschicht hat, warum sollte dies für Die Terranauten dann nicht ebenfalls zutreffen (zumal diese Serie qualitativ wesentlich besser ist)

[MR] Antwort:
Weil es eine gut durchdachte und liebevoll ausgearbeitete Serie war. Dazu schrieben mit Rainer Zubeil, Eva Eppers, Andreas Brandhorst und Werner K. Giesa sehr gute Schriftsteller an der Serie mit.


[JW] Frage:
Die rechtliche Situation war ja lange Zeit ziemlich unklar - teils liegen die Rechte bei den Autoren, teils bei den Erfindern der Serie und man hörte immer wieder von Streitigkeiten, wenn die Frage einer Neuauflage im Raum stand. Wie hast Du es denn letztendlich geschafft, an die Rechte für eine Neuauflage zu kommen?

[HM] Antwort:
Da ich die meisten Autoren persönlich kenne/kannte, habe ich ganz einfach mal bei ihnen nachgefragt - und man höre und staune: es gab keine Probleme.


[JW] Frage:
Könnt Ihr den Fans bereits mitteilen, wie die Neuauflage aufgemacht sein wird und in welchen Zyklen die einzelnen Romane veröffentlicht werden?

[HM] Antwort:
Die Neuauflage wird in leicht überarbeiteter Form auf dem Markt kommen, jeweils drei Originalhefte in einem Buch zusammengefasst. Ob die Reihenfolge der Bände verändert werden wird, überlasse ich dem Bearbeiter (ein Zusammenfassen von Subzyklen wäre bestimmt sinnvoll).

[MR] Antwort:
Subzyklen oder Hefte, die zusammen gehören, werden zusammengefasst. Ansonsten wollen wir zum größten Teil chronologisch vorgehen, so wie die Hefte damals erschienen.


[JW] Frage:
Wie werden die Titel aussehen? Wird die berühmt-berüchtigte grüne Farbe (von den Einen geliebt, von den Anderen gehasst) wieder zum Einsatz kommen?

[HM] Antwort:
Die optische Gestaltung wird von Arndt Drechsler übernommen, ich habe ihm da vollkommen freie Hand gelassen. Arndt bindet das alte Logo in die neue Aufmachung mit ein. Der erste mir vorliegende Entwurf sieht sehr vielversprechend und auch modern aus.


[JW] Frage:
Werdet/könnt/dürft ihr die teils wunderschönen, damals von SF-Künstlern gestalteten Cover der Originalserie verwenden?

[HM] Antwort:
Viele der alten Titelbilder waren nicht unbedingt besonders toll und wurden später auch noch mal bei anderen Serie (z.B. Ren Dhark 3. Auflage) erneut verwendet. Arndt übernimmt die Gestaltung ALLER Titelbilder; damit haben wir ein durchgängiges Erscheinungsbild von den Graphiken her.


[JW] Frage:
Damals gab es im Innenteil der Romanhefte z.T. hervorragende Hintergrundinfos und Risszeichnungen. Finden sich diese auch in der Neuauflage wieder?

[HM] Antwort:
Es ist natürlich geplant, zu der Serie auch Infos zu veröffentlichen; lasst euch überraschen.

[MR] Antwort:
Das eine oder andere bestimmt. Es gibt keinen Grund, den Lesern diese Infos vorzuenthalten, die das TERRANAUTEN-Universum runder machen.


[JW] Frage:
Wie werden TERRANAUTEN-Fans die Neuauflage beziehen können?

[HM] Antwort:
Natürlich über den Verlag, die diversen Händler, Amazon und den Buchhandel.


[JW] Frage:
Ist auch an eine Weitererzählung der Geschichte jenseits der damals erschienenen Heft- und Buchromane gedacht? Exposés bis Band 150 der Heftserie sollen damals ja bereits vorgelegen sein.

[HM] Antwort:
Grundsätzlich wäre dies bestimmt wünschenswert; aber lassen wir erst einmal die Neuauflage eine gewisse Zeit laufen.
Dann kann man auch absehen, wie sich die Verkaufszahlen entwickeln - ggf. könnten zusätzliche neue Romane eingestreut werden (hier existieren aber noch KEINE Ideen dazu!!!).

[MR] Antwort:
Dabei kann es sich nur um ein Rahmenexposé handeln und nicht um Einzelexpos. Wir haben 33 Bücher Zeit, also etwa 6 Jahre, bis es soweit ist. Schauen wir also erst einmal, wie die Serie ankommt.


[JW] Frage:
Gibts diesbezüglich Autoren von damals, die etwas beisteuern könnten/würden (Brandhorst, Hary, Hahn, Pukallus oder gar T.R.P. Mielke)?

[HM] Antwort:
Dies wird sich noch ergeben.


[JW] Letzte Frage:
Was macht für Euch selbst die Faszination bei den TERRANAUTEN aus?

[HM] Antwort:
Ich habe damals die Serie sozusagen hautnah miterlebt; ich stand mit vielen Autoren sehr oft in Kontakt. Und da ich in meinem Verlag schon einen Großteil der alten Serie wieder auferstehen lasse, sollte dies auch den Terranauten gestattet sein - immerhin waren sie bis vor kurzer Zeit die erfolgreichste (nach Anzahl der Romane) SF-Serie, die PR und Atlan Paroli geboten hat.

[MR] Antwort:
Das Szenario mit Yggdrasil und den Psi-Treibern war anders als alles, was es zuvor gab. Natürlich spielt auch eine gewisse Portion Sentimentalität mit, denn als das 1. Heft erschien, war ich gerade bei der Bundeswehr. Und das, was man als Jugendlicher gelesen hat, nimmt immer einen hohen Stellenwert ein.


[JW]
Vielen Dank für Euere Infos zur Neuauflage. Ich wünsche Euch (und natürlich auch uns Fans!) viel Erfolg mit diesem Projekt und hoffe auf viele (auch neue) TERRANAUTEN Romane.

Wir bleiben dran und veröffentlichen auf www.terranauten.de gerne weitere News zu diesem Thema. Haltet uns bitte weiterhin auf dem Laufenden!


LINKS:

Mohlberg-Verlag - www.mohlberg-verlag.de

Band 13: Der Fremde

Alarm auf Syrta - ein Außerirdischer auf der Spur der Terranauten

Band 110: Der Sternenfänger

David terGorden, der Verbindungsmann der Terranauten zur Pflanzenzivilisation der Urbäume,...

Band 116: Das Techno-Team

Die von Menschen besiedelten Planeten sind in Aufruhr. Seltsame Wesen, die man die Lebenswächter...