Nachricht im Detail

Werner Kurt Giesa (Art Norman) verstorben

Bereits am 14.2.2008 verstarb der Autor Werner Kurt Giesa im Alter von nur 53 Jahren. Hier ein kleiner Nachruf auf einen der Mitverfasser der Einstiegstrilogie zur Heftromanserie.

Werner K. Giesa (Art Norman)

Werner K. Giesa (Art Norman)

Unter dem Pseudonym "Art Norman" hatte Giesa 1979 mit "Raumschiff der Rebellen" leider nur einen einzigen Heftroman für die TERRANAUTEN verfasst und war dann wieder aus der Serie ausgestiegen. Trotzdem ist in diesem Werk, das als Band 2 der Heftserie einen nicht unwichtigen Bestandteil zum Einstieg in die Welt der TERRANAUTEN darstellt, die Klasse des Autors erkennbar.

Giesa schrieb seit 1977 insgesamt nahezu 800 Heftromane für mehrere Verlage und unterschiedliche Genres. Auch wenn er Fantasy und Horror zu bevorzugen schien (u.a. schrieb er für "Mythor" und "Professor Zamorra"), schlug sein Herz doch auch sehr für die Science Fiction. Neben seinem einmaligen Ausflug zu den TERRANAUTEN war er hier unter anderem für "Perry Rhodan", "Ren Dhark", "Terra Astra" und "Raumschiff Promet" tätig.

Als im Jahre 2005 seine geliebte Frau Heike verstarb, schien auch ihn immer mehr die Lebenskraft zu verlassen. Er erkrankte an einem schweren Krebsleiden, das letztendlich wohl auch der Grund für seinen viel zu frühen Tod gewesen sein dürfte. Näheres ist nicht bekannt, da Werner Kurt Giesa keine Verwandten und Angehörigen mehr hatte und wohl einsam in seiner Wohnung verstarb, in der er am 14.2. tot aufgefunden wurde.

Lieber Werner, wir hatten zwar leider nur sporadischen Kontakt per Email, ich erinnere mich jedoch gerne an Deine Freundlichkeit und Deinen Humor, als Du mir meine "fannischen" Fragen zu Deiner Sicht der TERRANAUTEN beantwortet hast.

Ich wünsche Dir, "Laird of Glencairn", daß Du nun gemeinsam mit Deiner geliebten Heike über die immergrünen Hügel der schottischen Highlands wandeln kannst.

Lebwohl


Band 110: Der Sternenfänger

David terGorden, der Verbindungsmann der Terranauten zur Pflanzenzivilisation der Urbäume,...

Band 9: Die Stunde des Riemenmannes

Flucht aus den Toten Räumen von Berlin

Band 118: Das Terranauten-Projekt

Alles über eine der ungewöhnlichsten Science-Fiction-Serien, die es je gegeben hat.