Robert Quint alias Thomas Ziegler

Robert Quint alias Thomas Ziegler
Thomas Ziegler

Mit 30 Heft- und 3 Buchromanen der fleissigste Autor. Schrieb die wichtigen Bände 1, 50 und 99 (letzter Heftroman).

Geboren 1956, seit 1980 freier Autor und Übersetzer, lebt in Köln.

Thomas Ziegler schrieb zunächst Science Fiction und Fantasy und wurde mehrfach mit dem Kurd-Laßwitz-Preis ausgezeichnet, unter anderem für seinen SF-Roman "Stimmen der Nacht" und die Novelle "Eine Kleinigkeit für uns Reinkarnauten". Er arbeitete später fürs Fernsehen, u.a. als Dialogautor für die ARD-Soap "Verbotene Liebe", war Exposé-Autor der "Perry Rhodan"-Serie und maßgeblicher Autor der SF-Serie "Die Terranauten" (unter dem Pseudonym Robert Quint). Darüber hinaus verfasste er humoristische Krimis wie "Koks und Karneval", Satiren wie "Bekenntnisse eines Öko-Terroristen" und Bücher zu Fernsehserien wie "Das Nest". Seine Storys und Romane erschienen außerdem in Frankreich, Holland, Japan und den USA.

Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit ist er auch als Übersetzer aktiv. So übertrug er u.a. Michael Jacksons "Moonwalk", Frank Zappas "I am the American Dream" und George Michaels "Bare" ins Deutsche. Außerdem übersetzte er eine Reihe von STAR WARS-Romanen und ?Nachschlagewerken wie "STAR WARS Episode I ? Die Risszeichnungen" oder die "STAR WARS Enzyklopädie"...

Inhalt und Foto zur Verfügung gestellt von Thomas Ziegler

Thomas Ziegler verstarb am 11. September 2004 im Alter von nur 47 Jahren. Mehr Informationen und einen kleinen Nachruf der ehemaligen Kollegen gibts hier

Band 26: Der Weg nach Argus

Der Kampf um den letzten Urbaum entbrennt

Aufstand der Terranauten

PSI-Kräfte gegen die Sturmtruppen des Konzils

Band 106: Monument der Titanen

David terGorden, einer der Führer der Terranauten, sitzt im sogenannten magischen Universum...